Rote Karte Bei Wm Wie Lange Gesperrt

Was für einer Wechselbad ns Gefühle! Nach einem Fehlstart bringen Xherdan Shaqiri ns Schweiz mit zum Ausgleich nach 68 minute zurück ins Geschäft. Kurz da oben fliegt Remo Freuler durch eine kontroverse rote karte vom Platz, noch rettet sich die Schweiz in das Penaltyschiessen. Da drüben allerdings versagen den Schweizern am Ende das Nerven.

Du schaust: Rote karte bei wm wie lange gesperrt


Am aus reichten die Kräfte nicht. Fabian Schär, Manuel Akanji und Ruben Vargas scheiterten mit ihren bemühungen im Penaltyschiessen. Mikel Oyarzabal verwandelte das letzten spanischen Versuch souverän um zu 3:1.


Die Schweizer hatten einer heroische Abwehrschlacht geboten, um ins Penaltyschiessen kommen sie kommen. Yann sommer bewahrte Team an der Verlängerung mit tollen Paraden vor einem Rückstand. Ab ns 77. Minute hätte die SFV-Auswahl in Unterzahl agiert, danach Remo Freuler für einer Foul das (zu) steifheit Rote karte sah.

Die Schweizer war früh in Rückstand geraten. An der 8. Minute lenkte Denis Zakaria, der ns gesperrten Granit Xhaka ersetzte, einen schießen von Jordi Alba unhaltbar ab. Xherdan Shaqiri erzielte in der 68. Minute das verdiente 1:1, jawohl sich doch das Schweizer mit Fortdauer ns Partie gesteigert.

Trainer Petkovic ich werde es haben für ns ersten Viertelfinal der Schweiz bei einer Endrunde seit 67 Jahren ein Systemwechsel vorgenommen. In der defensive agierte einer Viererkette.


*

Marco Streller: «Diese Mannschaft hat das geschafft unsere Volk zu verbinden»

Aus der Traum im Viertelfinal! ns Schweiz scheidet in der Europameisterschaft gegen spanien aus. Die entscheidung fiel aber erst im Elfmeterschiessen. Vargas, Akanji und Schär konnten dein Elfmeter no verwandeln.

Mehr sehen: Puppenwagen Für 1 1 2 Jährige, Puppenwagen Für Kinder Online Kaufen

05.07.2021


Schweiz – spanien 1:1 (1:1, 0:1) n.V. – spanien siegt 3:1 im Penaltyschiessen

Arena St. Petersburg. – 24'764 Zuschauer. – SR oliver (ENG). – Tore: 8. Zakaria (Eigentor) 0:1. 68. Shaqiri (Freuler) 1:1.

Penaltyschiessen: Busquets (Pfosten), Gavranovic 1:0; Olmo 1:1, Schär (Simon hält); Rodri (Sommer hält), Akanji (Simon hält); Moreno 1:2, Vargas (drüber); Oyarzabal 1:3.

Schweiz: Sommer; Widmer (100. Mbabu), Elvedi, Akanji, Rodriguez; Zakaria (100. Schär), Freuler; Embolo (23. Vargas), Shaqiri (81. Sow), Zuber (90. Fassnacht); Seferovic (81. Gavranovic).

Spanien: Simon; Azpilicueta, Laporte, Pau torres (113. Thiago), Jordi Alba; Koke (90. Llorente), Busquets, Pedri; Ferran torres (91. Oyarzabal), Morata (54. Moreno), Sarabia (46. Olmo).

Mehr sehen: Der Phantastische Prinz Mario Max Zu Schaumburg Lippe Reichtum Selexier Dr

Bemerkungen: Schweiz ohne Xhaka (gesperrt) und Mehmedi (verletzt). 21. Embolo leid ausgeschieden. 77. Platzverweis Freuler (Foul). Verwarnung: 67. Widmer (Foul). 90. Laporte (Foul). 120. Gavranovic (Ballwegschlagen).